Bright Lies

The same hoping
We’re hoping for a dark cold winter sun
My body is bitter cold
My mind is overthrown

IMG_0379IMG_0375IMG_0385IMG_0393IMG_0388

Since the world is full of roles that we play
And as long as we do there’s no time to regret
All the ways how you and I had come together

IMG_0398IMG_0399IMG_0383IMG_0395IMG_0401IMG_0403

Bright lies shine on
Illusions past ages ago
From a distance
See my self existing
Pretend to feel your undertow

IMG_0412IMG_0408IMG_0413IMG_0406IMG_0414IMG_0407IMG_0410

You see bright lies, they shine on
Illusions past ages ago
From a distance
See my self existing
Pretend to feel your undertow

IMG_0418IMG_0390IMG_0419IMG_0417IMG_0422

Ophelia, I leave my broken bones in the desert
Ophelia, I leave my broken bones in the desert

IMG_0416

Song „Bright Lies“ by Giant Rooks

 

Werbeanzeigen

And she ran out in the woods

„The Woods“

I asked Saint Christopher
To find your sister
And she ran out in the woods
And she ran out in the woods

 

IMG_0056

Oh, it was certain then
And we were trying to stop the winter
Killing all it could
Killing all it could

 
IMG_2765-2

And I pray a lot for you
And I look out for you

 
IMG_2285-2

We are what we are
Don’t need no excuses
For the scars
From our mothers

 

IMG_2652-2

And we know what we know
‚Cause we’re made of all the little bones
Of our fathers

 

IMG_2452-2

And I pray a lot for you
And I look out for you

 

IMG_3662 Kopie-2

And I pray a lot for you
And I look out for you

 

IMG_1842-2

I asked Saint Christopher
To find your sister
She ran out in the woods
‚Cause she ran out in the woods

 
IMG_3482-2
 
Song is called „The Woods“ from Daughter

 

Hope

„Hope“

Go back to where you held armour against your skin, don’t sink, just swim towards the storm and once again you’ll be reborn, reborn, reborn.

Go back to where I held armour against my skin, won’t sink, I swim towards the storm and once again I’ll be reborn, reborn, reborn.

Daughter – Music from before the Storm

Zurück nach Avalon

Dienstag – die Sonne scheint in mein Zimmer und hüllt mich in einen goldenen Glanz. Nebel über den Feldern im Nordwesten. Ich möchte sofort nach draußen und diesen Moment für immer in mir einschließen. Doch ich kann das Zimmer nicht verlassen, egal wie sehr ich es auch versuche, es geht nicht. Ich bin enttäuscht von mir, dass ich diese Gelegenheit verpasse. Ich liebe den Herbst und noch mehr liebe ich den Nebel am Morgen. Wenn er einsam am Ende der Stadt auf mich wartet und ich mich vollkommen in ihm auflösen könnte. Ich wäre nur für ein paar Minuten verschwunden, an einen Ort, der nur für mich geschaffen wurde. Eintauchen in die milchige Weite, niemand, der mich beobachten könnte, weil er mich nicht sieht.

IMG_1343IMG_1358IMG_1373

Doch dieser Moment bleibt mir verwehrt. Ich kann nicht flüchten, weil ich hier bin, weil ich es nicht schaffe gegen die Lethargie anzukämpfen. Morgen – morgen würde es eine neue Chance geben. Doch der Nebel kommt nicht wieder. Er lässt mich zurück im hier und jetzt. Eingesperrt mit mir selbst, sehne ich mich nach einer neuen Gelegenheit. Ich will zurück nach Avalon, dem geheimnisvollen Ort, den man nur im Nebel finden kann. Komme ich jemals dorthin zurück? Ich warte. Warte auf den Nebel.

IMG_1388IMG_1387IMG_1394