search instagram arrow-down

Wanheda Wild

god knows your analogue soul

Instagram

When you try to convince yourself, that you’re not alone - but you are. 🍂 #tellus #thedscvrr #getoutside #thegreatoutdoors #takeahike #outdooradventures #openmyworld #wildernessculture #letsgosomewhere #ourplanetdaily #keepitwild #stayandwander #lonelyplanet #exploremore #natgeo #wildernessearth #exploretocreate #canondeutschland #canondslr #vscobest #vscodaily #vscofeature #storyportrait #agameoftones #createcommune #mextures #mexturescollective #haunted #instakwer
When you try to convince yourself, that you’re not alone - but you are. 🍂 #tellus #thedscvrr #getoutside #thegreatoutdoors #takeahike #outdooradventures #openmyworld #wildernessculture #letsgosomewhere #ourplanetdaily #keepitwild #stayandwander #lonelyplanet #exploremore #natgeo #wildernessearth #exploretocreate #canondeutschland #canondslr #vscobest #vscodaily #vscofeature #storyportrait #agameoftones #createcommune #mextures #mexturescollective #haunted #instakwer
When you try to convince yourself, that you’re not alone - but you are. 🍂 #tellus #thedscvrr #getoutside #thegreatoutdoors #takeahike #outdooradventures #openmyworld #wildernessculture #letsgosomewhere #ourplanetdaily #keepitwild #stayandwander #lonelyplanet #exploremore #natgeo #wildernessearth #exploretocreate #canondeutschland #canondslr #vscobest #vscodaily #vscofeature #storyportrait #agameoftones #createcommune #mextures #mexturescollective #haunted #instakwer
When you try to convince yourself, that you’re not alone - but you are. 🍂 #tellus #thedscvrr #getoutside #thegreatoutdoors #takeahike #outdooradventures #openmyworld #wildernessculture #letsgosomewhere #ourplanetdaily #keepitwild #stayandwander #lonelyplanet #exploremore #natgeo #wildernessearth #exploretocreate #canondeutschland #canondslr #vscobest #vscodaily #vscofeature #storyportrait #agameoftones #createcommune #mextures #mexturescollective #haunted #instakwer
When you try to convince yourself, that you’re not alone - but you are. 🍂 #tellus #thedscvrr #getoutside #thegreatoutdoors #takeahike #outdooradventures #openmyworld #wildernessculture #letsgosomewhere #ourplanetdaily #keepitwild #stayandwander #lonelyplanet #exploremore #natgeo #wildernessearth #exploretocreate #canondeutschland #canondslr #vscobest #vscodaily #vscofeature #storyportrait #agameoftones #createcommune #mextures #mexturescollective #haunted #instakwer
When you try to convince yourself, that you’re not alone - but you are. 🍂 #tellus #thedscvrr #getoutside #thegreatoutdoors #takeahike #outdooradventures #openmyworld #wildernessculture #letsgosomewhere #ourplanetdaily #keepitwild #stayandwander #lonelyplanet #exploremore #natgeo #wildernessearth #exploretocreate #canondeutschland #canondslr #vscobest #vscodaily #vscofeature #storyportrait #agameoftones #createcommune #mextures #mexturescollective #haunted #instakwer

Kiefern, Tannen, Fichten – diese Bäume säumen die Wege, die ich seit einiger Zeit beschreite. Schwarze Kolkraben sitzen in ihren Kronen und überblicken die Ferne auf der Suche nach Eindringlingen. Ich bin einer dieser Eindringlinge. Eine Fremde, die in ihr Territorium vorrückt, um die Gegend zu erforschen und Geheimnisse zu lüften. Ich versuche mich so leise und langsam wie möglich zu bewegen, um ihnen keinen Grund zu liefern Alarm zu schlagen. Die Raben sind aufmerksam, die Wächter des Waldes richten ihre Augen in alle Richtungen, um die anderen Waldbewohner zu warnen. Noch haben sie mich nicht entdeckt. Ich habe dunkelgrüne und schwarze Kleidung gewählt, um im Unterholz nicht aufzufallen. Ich bleibe stehen und lausche nach ihren Rufen, doch es ist still und meine Tarnung bleibt bestehen. Das Moos unter meinen Schuhen ist sehr weich und gibt leicht nach, es ist fast so als würde man auf einer weichen Matte laufen. Die Kiefernnadeln bedecken den Boden komplett, keine Waldarbeiter in Sicht, die sich ihrer annehmen. Es ist November und die Ameisen haben sich tief in ihr dunkles Erdreich zurückgezogen, um den Winter zu überstehen. Abgebrochene Zweige knacken unter meinen Schuhsohlen – ich habe mich verraten.

IMG_1881IMG_1885IMG_1892IMG_1910IMG_1896IMG_1894 KopieIMG_1886

Ich höre ihre Flügelschläge, sie haben eine Patrouille ausgesandt. Ich gehe in Deckung hinter einer Fichte. Der Rabe fliegt über mich hinweg und bemerkt nicht, dass ich es bin, nach der er sucht. Glück gehabt – ich werde achtsamer einen Fuß vor den anderen setzen, um die Ruhe des Waldes nicht zu stören. Ich suche eine kleine Lichtung auf, um das Gebiet besser überblicken zu können. Ich setzte meine Ausrüstung ab und hole die Kamera aus der Tasche. Das Licht fällt an einigen Stellen sehr schön, obwohl der Himmel bewölkt ist, scheint die Sonne trotzdem durch die dünne Decke und lässt die Tannennadeln glänzen. Die Zapfen sind bereits zu Boden gefallen, der letzt Sturm hat sehr dazu beigetragen und die Baumkronen sehr in Mitleidenschaft gezogen. Doch diese Früchte werden für die meisten Waldbewohner das Brot für den nahenden Winter sein.

IMG_1911IMG_1909IMG_1891IMG_1904IMG_1903IMG_1907

Die Lichtung ist ein perfektes Versteck – niemand würde mich hier vermuten, auch wenn er sich noch so sehr anstrengt. Umringt von Tannennadeln und dem Geruch von frischem Baumharz – ich bin im Herzen des Waldes. Ich lehne mich an einen Baum und lausche wieder, ob mich jemand bemerkt hat. Stille – nur das leise Rascheln der Äste im Wind. Ich stelle mir vor, wer vor mir in diesem Gebiet gewesen sein mag. Ein Förster wahrscheinlich, denn nicht unweit steht eine Kanzel, die mir öfter als Ausguck dient. Es ist kalt, die Sonne hat an Wärme verloren, doch ich habe vorgesorgt und mir Tee mitgebracht. Eine Tasse Tee auf dem Waldboden genießen und für einen Moment die Sorgen der Welt vergessen. Das hat etwas ursprüngliches – an einem Ort zu sein, der nur sich selbst gehört und man selbst wird für einen Augenblick ein Teil davon.

IMG_1922IMG_1919IMG_1930IMG_1944IMG_1933

Es ist Zeit. Ich muss aufbrechen. Den Wald hinter mir lassen. Seine Wächter krächzen in den Bäumen. Sie schlagen Alarm. Bin ich es, die sie auffordern zu gehen? Ich packe meine Sachen zusammen und blicke mich um, niemand außer mir ist hier. Am Himmel kann ich zwei Raben entdecken, sie haben mich gesehen, drehen und landen über mir mit lauten Rufen. Ich werde verstoßen. Habe ich die Regeln gebrochen? Habe ich die Besonderheit dieses Ortes zu lange ausgekostet? Die Tannen tanzen in der Brise des Windes, er hallt im Geäst wieder – es sieht nach Aufbruch aus. Ich verlasse die Lichtung und gehe mit einem Gefühl zurück nicht allein zu sein. Und dort steht es – ein schwarzes Reh. Wir sehen uns an und der Respekt den ich spüre, ist nicht in Worte zu fassen. Ein Bewohner des Waldes, der sich selten offenbart. Ich bewege mich nicht und warte, bis es entscheidet, welchen Weg es einschlägt. Es verschwindet im Dickicht, so schnell wie es gekommen ist, lässt es mich allein zurück in seinem Reich. Ein letztes Mal lausche ich den Tannen, sie flüstern mir Geschichten zu, ihre Geheimnisse werden zu meinen.

IMG_1921IMG_1920IMG_1945IMG_1928IMG_1925IMG_1884 Kopie

2 comments on “Whispering Pines tell Secrets

  1. Tanne sagt:

    Tolle Bilder und schöner Text.

    Willkommen in meinem Revier!

    Gefällt mir

    1. wanhedawild sagt:

      Schön, wenn ich dich erreichen konnte.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen
Your email address will not be published. Required fields are marked *

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: